Sonderausstellung

 

 

«Öpper dürehechle» - «Durch die Mangel nehmen» - «Spinnsch?»
Woher kommen diese textilen Redensarten und was bedeuten sie?

17. Oktober 2016 bis 31. März 2017
Textile Redensarten brauchen wir auch heute noch häufig,wobei kaum mehr jemand weiss, woher sie stammen.
Noch vor 200 Jahren hat jede Bauernfamilie neben Landwirtschaft in Heimarbeit gewoben, gesponnen, gehechelt etc. Die Textilindustrie war die erste Industrie, welche es in der Schweiz gegeben hat. Alte Kulturtechniken aus dem Bereich textiles Handwerk und Gewerbe können durch das Spiel mit Redensarten und praktischer Interaktion mit den traditionellen Geräten kennengelernt und ausprobiert werden.

Führungen
Schulführungen:
Woher kommen diese textilen Redensarten und was bedeuten sie?
«Entschlüssle» sie und wage dich an einer Führung selber ans Spinnen, Hecheln etc…
Auf Anmeldung jeweils dienstags von 9.30 – 11.30 Uhr sowie mittwochund
freitagnachmittags

Öffentliche Führungen
(ohne Anmeldung):
Sonntag, 6. November, 11. Dezember, 22. Januar und 12. März, jeweils um 11.00 Uhr
Weitere Führungen auf Anfrage

Kosten
Schulführungen: CHF 50.– (ausserkantonal CHF 70.–), Eintritt pro Kind: CHF 2.–
Lehr- und Begleitpersonen freien Eintritt.
Öffentliche Führungen: gratis + Museumseintritt
Führungen auf Anfrage: CHF 90.– + Museumseintritt

Kontakt
Schlossmuseum Burgdorf: Tel. 034 423 02 14
schlossmuseum@schloss-burgdorf.ch
kulturschloss.ch

Öffnungszeiten Schlossmuseum
Oktober: Montag – Samstag 14.00 – 17.00 Uhr, Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr
November – März: Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr